7 - D'Bettina ham

Vorsp.:
Jetzt find't d'inn're Nocht ihr End', und a Liab beginnt.
In mein' Herzn, do is ane, wia ma's nua gaunz selten find't.
Sie is liab, und schee is's a, und i woa bis jetzt allaa.
Doch jezt mog i die Bettina, und i hoff' sie mog mi a.

1.:
Wochenlang renn' i ihr noch, wochenlang plog i mi o,
I könnt ihr um den Hois fliagn, doch sie is net zum kriagn.
Doch es is zum narrisch werdn, sie wü mi weder segn noch hearn.
Von ihr, do kriag i niemois gnua, sie loßt mia oafoch ka Ruah.
I denk imma nua an sie, und waunn i denk, i kriag sie nie,
daunn bluat mia scho des gaunze Herz, er is net zum aushoitn, dieser Schmerz.

Refrain:
I wü d'Bettina ham, I fühl mi sunst so allan,
brauch ka großes Göd, sie bringt fia mi a neiche Wöt!

2.:
In da Werbung, do haum's g'schribn, do gibt's a Kino, do muaßt hin,
wos de woin, des soin se schreibn, ohne ihr kann's ma g'stoin bleibn!
Do spü i Fuaßboi mit da Klass, der Gernot ruaft zu mir "Pass!"
i stö ma d'Bettina nem mia vor, und de gaunze Klass' schreit "Tor!"

3.:
Immer denk i nua an sie, sunst hot mi kane verdient,
am ehesten nu d'Verena, und de Tanja vielleicht a.
I wü jetzt d'Bettina hearn, sie sollat jetzt scho mia ghearn,
und i hoff' sie mog mi a, und net an audan Habera!

Songs overview